Ethik in den Medien – Eeine Frage der Ehre

Jugendmedientage 2009 in Hannover: Anmeldung ab sofort möglich

Hannover. Im Juni ist es endlich soweit: 500 junge Medienmacher treffen sich zu den Jugendmedientagen 2009 in Hannover. Vom 11. bis zum 14. Juni dreht sich auf dem Expo-Gelände der Landeshauptstadt alles um das Motto „Ethik in den Medien – Eine Frage der Ehre“.

Was Medien berichten müssen und wie weit sie dabei gehen dürfen, ist eine Frage, die Diskussionen hervorruft. Neue Medien wie Blogs, Podcasts und Twitter ermöglichen immer mehr Menschen, Meinung und Information zu verbreiten und diese mit anderen zu diskutieren. Diese neue Macht ist aber auch an Verantwortung gebunden: Junge Journalisten müssen sich dieser bewusst sein und für den Begriff der „Medienethik“ sensibilisiert werden.

Die Jugendpresse Deutschland (JPD) und die Junge Presse Niedersachsen (JPN) veranstalten zusammen mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung die diesjährigen Jugendmedientage. Die JMT sind der
wichtigste Nachwuchsjournalisten-Kongress in Deutschland und ein fester Bestandteil des Jugendpressejahres. 500 Teilnehmer haben dort die Möglichkeit, Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur zu treffen und sich mit zahlreichen Medienprofis auszutauschen. „Während der vier Tage erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Diskussionen, Medieneinblicken und Workshop“, sagt Projektleiterin Mareike Engels.

Hauptveranstaltungsort der JMT sind die Fakultät für Medien, Information und Design der Fachhochschule Hannover sowie die benachbarte Multimedia Berufsschule, die mit ihrer Ausstattung die hohe Qualität der praktischen Workshops garantieren können. Des Weiteren bietet Hannover eine große Medienlandschaft, die in die Veranstaltung mit einbezogen wird. Der Norddeutsche Rundfunk, Dependancen des ZDF und von Sat1, Radio
ffn und Antenne sowie die Verlagsgesellschaft Madsack mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung haben hier unter anderen ihren Sitz.

Ab sofort können sich interessierte Medienmacher zwischen 16 und 25 Jahren auf www.jugendmedientage.de anmelden, selbst inhaltlichen Einfluss auf die Veranstaltung nehmen und so ein individuell gestaltetes
Programm erleben. Wer dabei sein will, muss zwei Fragen beantworten: „Warum interessierst du dich für Medien?“ und „Was bedeutet für dich Ethik in den Medien?“.

Anmeldeschluss ist am 12. April. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung und zur Veranstaltung gibt es online auf www.jugendmedientage.de.