FREIHAFEN Ausgabe 1|2011 – Untenrum

Untenrum“ liegt bei uns gerade ganz obenauf: Die neue Ausgabe vom Jugendmagazin FREIHAFEN! Mit „Untenrum“ wollen wir sagen: Unter der Oberfläche der Alltäglichkeit verbirgt sich viel. Viel Ungeahntes, viel Spannendes und viel Lustiges. Und all das gehört in einen ordentlichen FREIHAFEN! Wir fragen uns, wie zur Hölle man CO2 unter die Erde verbannen kann und ob uns das wirklich vor der drohenden Klimakatastrophe rettet. Wir fragen euch, welchen Gedanken ihr nicht unterdrücken könnt, während ihr euch im U-Bahn-Feierabendverkehr um die Sitzplätze streitet. Außerdem stürzte sich unser kleiner Starfotograf auf der Castor-Demo in die Massen und hält in seiner Fotoserie das fest, was im Medienrummel untergegangen ist. Nach unten gehen unsere Blicke, während wir unseren Mitmenschen mal ordentlich auf den Hintern starren, um zu überlegen, wo das beliebteste Beinkleid, die Jeans, denn eigentlich herkommt.

Nur einen Augenaufschlag von hübschen Hintern entfernt, müssen wir uns schlechten Aussichten stellen: An den Füßen vieler Menschen wächst fröhlich der Pilz und sie merken es nicht einmal. Das finden wir fürchterlich und sagen euch, wann es endlich mal an der Zeit ist, einen Arzt aufzusuchen. Ernst bleibt es, wenn wir in der deutschen Geschichte graben und euch ein Bild davon zeichnen, was Minenarbeiter früher geleistet haben und welchen Gefahren sie noch immer tagtäglich ausgesetzt sind.

Anlaufstellen sind wie immer alle weiterführenden Schulen, Jugendbildungsstätten und öffentlichen Bücherhallen Hamburgs, die Universitäten in Hamburg und Lüneburg sowie ausgewählte Cafés zwischen Schanze und Altona. Und natürlich das E-Paper zum Download!