Hamburgs Schülerzeitungen ausgezeichnet!

Bildungssenatorin Christa Goetsch und die Junge Presse Hamburg haben heute 18 Hamburger Schülerzeitungsredaktionen im Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2009 auszeichnet.

„Eure Zeitungen sind das Sprachrohr der Schülerschaft. Kein anderes Medium ist so nah dran an den Gedanken, den Fragen und Themen der Schülerinnen und Schüler wie ihr“, sagte Senatorin Christa Goetsch vor den rund 130 Schülerinnen und Schülern im Auditorium des Verlagshauses Gruner+Jahr (G+J).

img001Auch der Vorstandsvorsitzende der JPHH, Tobias Jacobsen, zeichnete in seinem Grußwort ein positives Bild der Hamburger Schülerzeitungslandschaft: „Wenn Schülerzeitung neben Deutsch, Mathe und Sachkunde auf dem Stundenplan steht, bewegen wir uns in die richtige Richtung.“

img001Nach ihrem Grußwort überreichte Senatorin Christa Goetsch den Preisträgerinnenund Preisträgern der einzelnen Schulformen Urkunden und Geldpreise: 1. Preis: 500 €, 2. Preis 300 €, 3. Preis 100 €. Der Verlag G+J schenkte zusätzlich allen Schülerzeitungsredaktionen ein Jahres-Abo für eine Zeitschrift: „Geolino“, „NEON“ oder „National Geographic World“.

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder fördert die Schülerpresse als ein wesentliches Element demokratischer Schulkultur und prämiert die Leistungen von Schülerzeitungsredaktionen. Der Hamburger Wettbewerb wird veranstaltet von der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Jungen Presse Hamburg mit Unterstützung des Verlagshauses Gruner+Jahr. Der Bundeswettbewerb wird getragen von der Kultusministerkonferenz der Länder und der Jungen Presse Deutschland. Die Schirmherrschaft hat der amtierende Präsident des Bundesrates. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.schuelerzeitung.de