Bild Dir Deinen Cartoon! Rückblick

Es ist ein sommerlicher Sonntag. An den Landungsbrücken trudeln gegen 10 Uhr die Teilnehmer ein. Karikaturist Piero Masztalerz sitzt mit einem Beamer bewaffnet hochmotiviert da. Er führt mit einer Comedy-Show ein. Seine These: „Karikaturen dürfen immer in ihrem Kulturkreis veröffentlicht werden. Wir schicken ja auch kein Kottelet nach Indien und zeigen ihnen, wie toll Rindfleisch ist.“ Schnell entwickelt sich eine Diskussion über den Pluralismus unserer Gesellschaft. Oder lockert Satire unsere ernste Welt einfach auf? Die Antwort bleibt offen, alle müssen nochmal nachdenken. Wir beginnen zu zeichnen. Erst sammeln wir Themen, die uns berühren und entwickeln daraus komische Situationen.

Karikatruist 2-1

„Satire ist für mich ein wichtiges, aber selten benutztes Werkzeug das Denken anderer anzuregen.“ Piero M.

   Karikaturen der Teilnehmer-3

„Satire ist für mich Toleranz zeigen.“ Alaida H.

Karikaturen der Teilnehmer-4

„Satire ist für mich Kunst.“ Chaninat G.

Karikaturen der Teilnehmer-1

„Satire ist für mich Idee – Kritik –Metapher.“ Osama I.

Karikaturen der Teilnehmer-5

„Satire ist für mich sich selbst und andere nicht zu ernst zu nehmen.“ David R.

Karikaturen der Teilnehmer-2

Karikatur von Noëlle K..

„Satire ist für mich die sympathischste Art der Kritik.“ Julia M.

Was denkt ihr über Satire – schreibt es doch in die Kommentare!

 

Diese Veranstaltung wurde unterstützt durch Think Big. Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit o2.

4 Gedanken zu „Bild Dir Deinen Cartoon! Rückblick

  1. Leider konnte ich an der Veranstaltung nicht teilnehmen, da ich kurzfristig erkrankte, aber die Ergebnisse sprechen für sich! Sollte die Jugendpresse Hamburg es schaffen noch mal solch einen Workshop zu veranstalten, wäre ich sicher dabei.

  2. Die Karikaturen sind witzig! 🙂
    Super, dass die jphh wieder einen tollen Referenten für den Input gewinnen konnte.

Kommentare sind geschlossen.