So sehen Sieger aus!

Redakteure der Schülerzeitung "WKS Aktuell" vom ReBBZ Wilhelmsburg Schule Zeiderstraße freuen sich über den ersten Platz in der Kategorie "Förderschulen" bei der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbwerbs der Länder Hamburg, Wettbewerbsrunde 2013 am 21. Februar 2014. (Verwendung im Rahmen der Berichterstattung zum Schülerzeitungswettbewerb der Länder Hamburg 2013 unter Angabe des Urhebers: "Foto: Mathias Birsens" honorarfrei.)

Die Redaktion von „WKS-Aktuell“ freut sich über den ersten Platz – Foto: Mathias Birsens

Am Freitag (21. Februar 2014) wurden im Auditorium von Gruner + Jahr Hamburgs beste Schülerzeitungen ausgezeichnet. Nachdem die Jury bereits im Dezember ihre Entscheidung getroffen hatte, wurden am Freitag endlich die Preise für die Gewinner des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder Hamburg 2013 verliehen. Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder wird jedes Jahr von der Jungen Presse Hamburg, der Stadt Hamburg und dem Verlagshaus Gruner + Jahr durchgeführt.

Zu Beginn der Preisverleihung sprach der Staatssekretär für Schule und Bildung Dr. Michael zur Veranstaltung kam und einige Grußworte, in denen er darauf hinwies, wie wichtig Schülerzeitungen seien. Anschließend wurden die anwesenden Schülerzeitungsredaktionen im Auditorium von Gruner + Jahr von der Vorstandsvorsitzenden des Verlages, Julia Jäkel begrüßt. Sie sagte, dass das Verlagshaus sich nicht zuletzt an dem Wettbewerb beteiligt, weil Schülerzeitungsredakteure die Journalisten von morgen seien, die Gruner + Jahr brauche.

Dann wurde es spannend: Beginnend beim dritten Platz wurden zuerst die Schülerzeitungen in der Kategorie „Förderschulen“ ausgezeichnet. Die Redaktion von „WKS-Aktuell“ freute sich besonders über den ersten Platz in dieser Kategorie.

Zur Auflockerung las die Schauspielerin Jodie Ahlborn zwei Texte aus den prämierten Schülerzeitungen  vor, die sie mit besonderer Betonung vorlas. Dann wurden die Schülerzeitungen in der Kategorie „Grundschulen“ geehrt. Gleich doppelt konnte sich die erstplatzierte Redaktion des „Mümmel-Express“ freuen – sie wurde auch im Bundeswettbewerb mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Bevor die „Stadtteilschulen“ ausgezeichnet wurden, erklärte Johannes Guldner, Mitglied des Vorstandes der Jungen Presse Hamburg (jphh), im Interview mit dem Moderator und GEOlino-Chefredakteur Martin Verg, was die jphh für junge Medienmacher und speziell für Schülerzeitungen tut.
Dann ging es weiter mit der Preisverleihung in den Kategorien „Stadtteilschulen“ und „Gymnasien“, die noch einmal durch eine Lesung aus den prämierten Schülerzeitungen durch die Schauspielerin Jodie Ahlborn aufgelockert wurden. In der Kategorie „Stadtteilschulen“ freute sich die Redaktion der Schülerzeitung „StübiTime“, die sogar T-Shirts mit dem Namen ihrer Zeitung trug, über den ersten Platz. Bei den Gymnasien gewann die Schülerzeitung „ZaG“ den ersten Preis.

Musikalisch begleitet wurde die Preisverleihung von der Band „The Mighty Lachs“, im Anschluss gab es einen kleinen Imbiss und die Möglichkeit sich an einem Infostand über die Arbeit der Jungen Presse Hamburg zu informieren.

Weitere Fotos von der Preisverleihung (u. a. mit Fotos aller ausgezeichneten Schülerzeitungsredaktionen) findet ihr auch auf Flickr unter: http://flic.kr/s/aHsjTdoeGN

Und hier noch einmal die Liste aller Preisträger:

Kategorie „Förderschulen“
1 WKS-Aktuell ReBBZ Wilhelmsburg Schule Zeidlerstraße
2 Bernies buntes Blatt ReBBZ Altona/Bernstorffstraße
3 Tegelkiste Schule Tegelweg
Kategorie „Grundschulen“
1 Mümmel-Express Grundschule Mümmelmannsberg
2 LOLABLITZ Grundschule Sternschanze
3 Die Teichwiesen-Kids Schule an den Teichwiesen
3 Lämmerzeit Schule Lämmersieth
Kategorie „Stadtteilschulen“
1 StübiTime Stadtteilschule Stübenhofer Weg
2 OHSfresh Otto-Hahn-Schule
3 Tintenfrisch Wichern-Schule
Kategorie „Gymnasien“
1 ZaG Gymnasium Rahlstedt
2 Durchblick[s] Gymnasium Lerchenfeld
3 All(ee) you can read Gymnasium Allee