youth media convention 2008: Nachwuchsjournalisten diskutieren auf Hoher See mit Medienprofis über Auslandsjournalismus

Eine Fähre, 150 junge Medienmacher und zehn Profi-Journalisten: Die Jugendpresse Deutschland und die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di laden bereits zum 9. Mal mehr als hundert Nachwuchsjournalisten zur youth media convention und damit zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Der journalistische Nachwuchs trifft die Experten nämlich nicht auf einem klassischen Kongress, sondern auf hoher See:

Teilnehmer und Referenten reisen in drei Tagen auf einer Fähre von Kiel nach Oslo und zurück, dieses Jahr vom 29. September bis 1. Oktober. An Bord diskutieren sie dann gemeinsam über aktuelle Entwicklungen im Auslandsjournalismus und treffen in Oslo auf norwegische Kollegen. Rede und Antwort stehen unter anderem Boris Reitschuster vom Nachrichtenmagazin «Focus», Dr. Andrea Rübenacker, Leiterin des Afrika-Teams der Deutschen Welle-Akademie und «Spiegel Online»-Redakteur Matthias Gebauer. Ziel der youth media convention ist, angehende Journalisten auf unkonventionelle Art mit Profis in Kontakt zu bringen, damit sie sich in ungezwungener Atmosphäre kennen lernen und austauschen können. Dabei sollen Fragen von «Wie wird man eigentlich Auslandskorrespondent?» bis hin zu «Was steckt hinter den Bildern, die wir hier in Deutschland präsentiert bekommen?» erörtert werden.

Ein Schwerpunkt des Kongresses wird das Thema „Krisenberichterstattung“ sein – Korrespondenten erzählen, unter welchen Bedingungen sie in Kriegs- und Krisenregionen gearbeitet haben und mit welchen traumatischen Erlebnissen sie dabei konfrontiert wurden.

Interessenten der diesjährigen Fahrt nach Oslo können sich ab sofort auf der Internetseite www.youthmediaconvention.de über das Programm informieren und bewerben. Sie sollten bereits erste journalistische Erfahrungen gesammelt haben und zwischen 18 und 29 Jahren alt sein. Die Jugendpresse Deutschland ist ein Verein für junge Medienmacher in Deutschland. Er vernetzt inzwischen mehr als 15000 Mitglieder miteinander. Die Jugendpresse Deutschland richtet jedes Jahr auch die Jugendmedientage aus. Diese Veranstaltung ist der größte Kongress für Nachwuchsjournalisten in Deutschland und die zweite etablierte regelmäßige Veranstaltung des Verbandes neben der youth media convention.